Ausschreibung Notationen Anmeldung Anfahrt Fotos Ihre Fragen!
Teilnehmerlisten: Alphabetisch Startrangliste Auswertung
Aktuelle Tabellen: Allgemein Ratingklassen Sonderklassen
Ergebnisse/Paarungen Runde:  1   2   3   4   5   6   7  Live!

<<<< Impressionen >>>>

Halbzeit beim diesjährigen Heusenstamm-Sparkassen-Open

Am Donnerstagabend startete mit leichter Verspätung um 17.30 Uhr die erste Runde des diesjährigen Heusenstamm-Sparkassen-Opens.

Die Teilnehmer wurden freundlich vom Turnierinitiator Dr. Rudolf Benninger vom SC Heusenstamm e.V. und Bürgermeister der Stadt Heusenstamm Halil Öztas begrüßt.

In der A-Gruppe spielen 245 Teilnehmer. Die B-Gruppe ist mit 128 Spielerinnen und Spielern unterwegs. Das am Freitagnachmittag gestartete Jugendturnier hat 51 Kinder- und Jugendliche.

Mit insgesamt 424 Teilnehmern ist das Turnier im Vergleich zum Vorjahr erneut gewachsen. Während in der A-Gruppe und an den vorderen und mittleren Brettern der B-Gruppe ganz viel Platz auf den Tischen ist, wurden an den letzten Brettern der B-Gruppe und im Jugendturnier die Tische aufgrund der sehr großen Teilnehmerzahl etwas enger gestellt mit 2 Brettern pro Tisch.

Zum Turnierverlauf in der A-Gruppe:

Bereits die erste Runde brachte an einzelnen Tischen Überraschungen bzw. unerwartete Ergebnisse.

An Tisch 6 konnte Dominik Laux, (Jahrgang 2006), gesetzt an Nr. 127 gegen GM Leonid Milov ein mit weiß in einer Holländischen Partie ein Remis erreichen. Etwas spektakulärer war die Partie am Nachbartisch (7). Dort erreichte Rafael Müdder mit Schwarz in einem c3-Sizilianer nach einem spektakulären Figurenopfer (für 3 Bauern) und taktischen Scharmützeln gegen IM Petro Golubka ebenso ein Remis. An Brett 10 spielte Stefan Calvi gegen GM Orest Gritsak ebenfalls remis. Ansonsten gab es erst an Brett 27 und den Brettern 30-32 Remispartien. An Brett 42 gewann Diyor Bakiev gegen FM Thomas Henrich.

In der zweiten Runde gaben sich die Turnierfavoriten an den vordersten Brettern keine Blöße. An Tisch 15 erreichte Michael Braun gegen IM Dr. Julian Geske ein Remis. Ebenso spielte Igor Bordin an Tisch 20 Remis gegen FM Mateusz Paszewski. Weitere Remispartien gab es u.a. an den Brettern 20-22. Einen FM-Skalp errang an Brett 35 Matthias Hoffmann (Nr. 108 der Setzliste) mit einem Sieg gegen FM Uwe Kersten.

Die dritte Runde brachte die ersten Begegnungen von Titelträgern. Der junge deutsche Ruben Gideon Köllner rang dem Setzlistenersten GM Daniel Sadzikowski an Tisch eins – trotz Doppelbauern – aber dank zuschauender 4 Glücksbringer ein Remis ab. Richard Bethke gewann an Brett 9 gegen GM Lev Gutman nach einer schönen Angriffspartie in einem offenen Sizilianer mit zweifachem Bauernopfer. An Brett 12 gewann WFM Lara Schulze gegen FM Jonas Hacker. Sie konterte in einer italienisch Partie den frühen schwarzen Bauernvorstoß am Königsflügel, öffnete den Damenflügel (schwarz hatte lang rochiert) und gewann das Schwerfigurenendspiel mit beiderseitigem Bauernwettrennen. Florian Hahn erreichte an Brett 14 gegen IM Robert Baskin ein Remis, ebenso wie Berthold Engel gegen FM Julius Muckle an Tisch 17 und Rolf Zimmermann an Tisch 24 gegen FM Mateusz Paszewski.

Nach der dritten Runde sind noch 16 Spieler mit voller Punktausbeute. Die Zwischentabelle wird angeführt vom ukrainischen GM Andrey Sumets vor IM Christopher Noe und GM Momchil Nikolov. Bereits auf Rang vier ist mit Richard Bethke (Startrang 19) der erste Nicht-Titelträger.

Es wird sich nun zeigen, welche Spieler sich vorne behaupten bzw. absetzen können. Es bleibt auf jeden Fall spannend im Kultur- und Sportzentrum im Heusenstamm.

Impressum